Salze II

Düngesalze ermöglichen hohe landwirtschaftliche Erträge und werden in enormen Mengen ausgebracht, sie lassen Pflanzen wachsen, erhöhen die Qualität, gefährden aber auch während der Herstellung und durch erhöhten Gebrauch das Grundwasser und versalzen den Boden.

Befreit von kommerziellen und sachlichen Aspekten gebe ich den Salzen ihre grundlegende kristalline Struktur wieder. Das Nützlich-Schädliche wird schön. Die umweltbeeinflussende Substanz verwandelt sich in zufällige ästhetische Form, folgt physikalisch-chemischen Gesetzmäßigkeiten, um das zu werden, was sie in ihrer Substanz wirklich ist.

Zuerst löse ich die Düngesalze in Wasser auf. Ich koche sie auf und entlasse die Atome so aus dem festen Kristallverband. Die supergesättigte heiße Lösung kühlt ab, die Salze finden ihre neue Gestalt und kristallisieren aus. Wasser ist Initiator und Vermittler der Wandlung, Feuer und Luft befreien aus der alten Struktur, in Erde fügt sich der Kristall, geläutert und gereinigt. Die Substanz verwandelt sich mit Hilfe der Urelemente in ihrer Qualität, ähnlich dem alchemistischen Prozess der transmutatio, von kommerzieller Form in ästhetische Gestalt. Das künstlerische Verfahren wirkt stellvertretend für die Heilung und Bewusstwerdung der grundlegenden Form.

In Salze I kristallisieren die Düngesalzlösungen auf schwarzem Hahnemühle-Bütten, in Salze II bilden sie große Einzelkristalle.

Mineral fertilizer salts make huge crops possible and are deployed in huge amounts. They let plants grow, increase the quality of agricultural produces, but compromise in production and by use groundwater and soil.

Freeing the fertilizer salts from commercial and factual necessities I give them back their genuine crystalline structure. The useful and noxious substance which influences the environment happens to transform into aesthetical quality and follows physical and chemical laws to change into its true manifestation.

First I dissolve the fertilizer salt in water. I boil the salt-water-mixture and free the atoms from their fixed crystalline form this way. The saturated liquid cools down, the salt crystallizes. Water initiates the transformation, fire and air free it from the old structure, in earth develops the crystal, purified and cleansed. The substance changes its quality by the help of the primal elements, similar to the alchemistic process of “transmutatio”, from commercial substance into aesthetic shape. The artistic process works as a representation for the healing and manifestation of the crystalline structure.

In “Salze I” the fertilizer salts crystallize on black „Hahnemühle“ rag paper, in “Salze II” they form single crystals.

Silke Rokitta, 2015

 

Advertisements